logo

moodle  logineo  mail

    

Sehr geehrte Eltern,

auch wenn es uns - wie ich in meinem Schreiben vor den Ferien ausgeführt habe - bislang gut gelungen ist, den schulischen Alltag unter besonderen Bedingungen zu meistern, so müssen wir leider ein verstärktes Infektionsgeschehen in Deutschland und besonders in Nordrhein-Westfalen zur Kenntnis nehmen. Daher sieht sich die Landesregierung gezwungen, die Maskenpflicht für alle Schülerinnen und Schüler ab Klasse 5 auch während des Unterrichts am Sitzplatz wieder verbindlich vorzuschreiben. (Schulmail

Ab dem 26.10.2020 sind daher - wie nach den Sommerferien - wieder jederzeit Mund-Nase-Bedeckungen im Schulgebäude und auch auf dem Schulgelände zu tragen; da die Landesregierung ausdrücklich auf die damaligen Regelungen verweist, gehe ich davon aus, dass auch das bislang praktizierte kurzzeitige Entfernen der Maske zum Essen, Trinken oder Durchatmen während der Pausen weiterhin erlaubt bleibt. Für die allermeisten unter unseren Schülerinnen und Schüler ändert sich also wenig, da sie in den letzten Wochen dankenswerterweise freiwillig auch an ihrem Sitzplatz eine Mund-Nase-Bedeckung getragen haben. 

Außerdem werden wir unser größtenteils praktiziertes Dauerlüften angesichts fallender Temperaturen nicht mehr lange durchhalten können. Stattdessen gilt daher, dass alle 20 Minuten ein Stoß- bzw. Querlüften durchzuführen ist, bei dem möglichst alle Fenster zu öffnen sind. In den großen Pausen muss außerdem über die gesamte Zeit gelüftet werden. Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Kinder einen warmen Pulli und einen Schal mitbringen, damit sie sich nicht erkälten. 

Die neuen Regelungen sollen bis zu den Weihnachtsferien gelten; auch wenn sie sicherlich etwas beschwerlich sein mögen, so helfen sie uns doch, den Präsenzunterricht weiterhin aufrechtzuerhalten. Ich gehe davon aus, dass wir auch unter diesen für uns nicht neuen Bedingungen weiterhin unser schulisches Leben erfolgreich gestalten werden. 

Herzliche Grüße

Achim Diehr

download Download zum Handlungsschema: Wenn mein Kind erkrankt ist.

 Anleitung zu BigBlueButton im LernCafe

 

Kernlehrplan Sek. I

Kernlehrplan Sek. II

Leistungskonzept

 

 

Die Art Cologne 2017 - Ein Besuch voll vielfältiger Eindrücke

Am 26.4. besuchte der Kunst-Lk der Q1 die internationale Kunstmesse Art Cologne in Köln. Neben klassisch-moderner und zeitgenössischer Kunst stellte die Messe auf dem sogenannten Neumarkt auch experimentelle Kunst aus.
Unsere Besichtigung begann mit einer Führung durch die drei Stockwerke, bei welcher uns genaueres zu einigen Werken erklärt wurde. Besonders begeistert waren wir von Cornelia Schleimes Arbeiten, da wir diese bereits im Unterricht besprochen hatten.
Nach der Führung hatten wit weitere drei Stunden Zeit die ca. 200 Galerien intensiver aufzusuchen. Ein weiterer interessanter Aspekt waren die hohen Preise der meisten Bilder sowie auch die Leute, die sich dafür interessierten. Wir werden die Art Cologne gerne wieder besuchen.                                          
Malte Niel und Lisa Harnischmacher



Beim diesjährigen Laternenwettbewerb hat die Klasse 5c den dritten Preis in der Kategorie "weiterführende Schulen" gewonnen. Alle am Wettbewerb beteiligten Schüler waren herzlich eingeladen an der Preisverleihung in der Sparkasse teilzunehmen.

Preisverleihung Go Ahead 2016
Mit einer feierlichen Preisverleihung im Ministerium für Schule und Weiterbildung wurden in Düsseldorf die Preisträger des Schulwettbewerbs Go Ahead gekürt. Der von der Unfallkasse NRW ausgeschriebene Kreativwettbewerb stieß auch in diesem Jahr wieder auf einen beachtlichen Zuspruch: 978 Schülerinnen und Schüler beteiligten sich in diesem Jahr mit 203 Kurzgeschichten, Songs beziehungsweise Songtexten, Fotostorys und Videoclips.


NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann ist Schirmherrin des Wettbewerbs der dazu beiträgt, dass Verkehrserziehung und Mobilitätsbildung an immer mehr Schulen feste Bestandteile des Schulprogramms werden.

Zusammen mit Ludwig Hecke, Staatsekretär im NRW-Schulministerium, überreichte der Vorstandsvorsitzende der Unfallkasse, Uwe Meyeringh, den jugendlichen Gewinnern ihre wohlverdienten Preise und Urkunden. Die Unfallkasse NRW stellt jährlich Preisgelder von insgesamt 4.000 Euro zur Verfügung. Meyeringh betonte während der Veranstaltung die Intention des Wettbewerbs. Viele Schülerinnen und Schüler setzten sich so im Unterricht mit dem Thema Sicherheit beim Radfahren auseinander.
Helga Lüngen, Geschäftsführerin der ZNS Hannelore Kohl Stiftung, überreichte den Sonderpreis der Stiftung für die engagierteste Schule.

Alle Gewinner sowie die Teilnehmerklassen und -gruppen werden auf
der Wettbewerbs-Webseite www.go-ahead-wettbewerb.de veröffentlicht.

Die Preisträger 2016
Sonderpreis ZNS
Lise-Meitner-Gymnasium, Geldern
 
Gewinner Kurzgeschichte / Songtext
1. Platz: Heinrich Neumann Schule, Remscheid
Klasse 5: „Mein Helm der coolste Helm der Welt“
2. Platz: Otto-Hahn-Gymnasium, Herne
Einführungsphase Kurs Musik GK1: „Finaler Schnitt finaler Abspann“
3. Platz: König Wilhelm Gymnasium, Höxter
Klasse 6a: „Go Ahead – Song“

Gewinner Videoclip / Fotostory
1. Platz: Lise-Meitner-Gymnasium, Geldern
Klasse : „Go Ahead – Sicher mit dem Fahrrad unterwegs“ (Fotostory)
2. Platz: Gesamtschule Waldbröl, Waldbröl
Klasse 6c: „Go Ahead – Video“ (Videoclip)
3. Platz: Berufskolleg Lise Meitner, Ahaus
Klasse SFU 2: „Ein Helm für alle Fälle“ (Videoclip)