logo

moodle  logineo  mail

    

Sehr geehrte Eltern,

auch wenn es uns - wie ich in meinem Schreiben vor den Ferien ausgeführt habe - bislang gut gelungen ist, den schulischen Alltag unter besonderen Bedingungen zu meistern, so müssen wir leider ein verstärktes Infektionsgeschehen in Deutschland und besonders in Nordrhein-Westfalen zur Kenntnis nehmen. Daher sieht sich die Landesregierung gezwungen, die Maskenpflicht für alle Schülerinnen und Schüler ab Klasse 5 auch während des Unterrichts am Sitzplatz wieder verbindlich vorzuschreiben. (Schulmail

Ab dem 26.10.2020 sind daher - wie nach den Sommerferien - wieder jederzeit Mund-Nase-Bedeckungen im Schulgebäude und auch auf dem Schulgelände zu tragen; da die Landesregierung ausdrücklich auf die damaligen Regelungen verweist, gehe ich davon aus, dass auch das bislang praktizierte kurzzeitige Entfernen der Maske zum Essen, Trinken oder Durchatmen während der Pausen weiterhin erlaubt bleibt. Für die allermeisten unter unseren Schülerinnen und Schüler ändert sich also wenig, da sie in den letzten Wochen dankenswerterweise freiwillig auch an ihrem Sitzplatz eine Mund-Nase-Bedeckung getragen haben. 

Außerdem werden wir unser größtenteils praktiziertes Dauerlüften angesichts fallender Temperaturen nicht mehr lange durchhalten können. Stattdessen gilt daher, dass alle 20 Minuten ein Stoß- bzw. Querlüften durchzuführen ist, bei dem möglichst alle Fenster zu öffnen sind. In den großen Pausen muss außerdem über die gesamte Zeit gelüftet werden. Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Kinder einen warmen Pulli und einen Schal mitbringen, damit sie sich nicht erkälten. 

Die neuen Regelungen sollen bis zu den Weihnachtsferien gelten; auch wenn sie sicherlich etwas beschwerlich sein mögen, so helfen sie uns doch, den Präsenzunterricht weiterhin aufrechtzuerhalten. Ich gehe davon aus, dass wir auch unter diesen für uns nicht neuen Bedingungen weiterhin unser schulisches Leben erfolgreich gestalten werden. 

Herzliche Grüße

Achim Diehr

download Download zum Handlungsschema: Wenn mein Kind erkrankt ist.

 Anleitung zu BigBlueButton im LernCafe

 

Kernlehrplan Sek.I

Kernlehrplan Sek. II

Leistungskonzept

Roboterwettbewerb
Schon seit ungefähr einem halben Jahr bereiten wir, die LISangEls, (Maria Anderer, Sarah Hetzel, Britta Desman, Marie von Lanken Schulz, Sarah Willms, Michaela Engbroichs ,Lillian van Haaren und Kali Heissler) uns auf den Roboterwettbewerb vor und dann war es endlich so weit.
Am Dienstag den 7.06.2016 um 9.30 Uhr trafen wir alle im alten Gebäude der Hochschule Rhein-Waal in der Südstraße ein, um letzte Vorbereitungen zu treffen. Eine Frau stellte uns zunächst unsere Konkurrenten vor und erklärte uns im Anschluss alle Regeln und Voraussetzungen für den Wettbewerb. Jetzt hatten wir noch eine halbe Stunde Zeit für den Sensorcheck und um uns mental darauf vorzubereiten. Schließlich waren wir endlich an der Reihe. Trotz unserer Nervosität lief unsere Vorführung gut ab. Die Jury bewertete uns und stellte uns einige Fragen. Auch wenn nicht alles klappte wie von uns geplant, landeten wir nach unserem ersten Durchlauf auf dem 3. Platz.
Nach einer kurzen Mittagspause ging es auch schon weiter mit dem zweiten Durchlauf. Wir machten uns abermals bereit und probten unsere Präsentation erneut. Endlich konnten wir unsere Performance der Jury ein zweites Mal präsentieren. Auch in diesem Durchlauf lief bis auf kleine Missgeschicke alles glatt. Da andere Gruppen starke Verbesserungen zeigten, erreichten wir schlussendlich leider nur den 5. Platz von zehn. Im Gesamten waren wir aber sehr zufrieden mit unserer Leistung.

Ein Bericht von Sarah Hetzel und Maria Anderer