logo

moodle  logineo  mail

    

tdot2

Alle wichtigen Informationen rund um die Anmeldung der Klasse 5 finden Sie hier:

klasse5

 

Sollten Sie sich für die neue Einführungsphase am Lise-Meitner-Gymnaisum interessieren, finden Sie alle notwendigen Infos hier:

Oberstufe

Informationen zur Zeugnisausgabe

Sehr geehrte Eltern,

wir haben uns entschieden, gemäß der von der Landesregierung eingeräumten Möglichkeit die Zeugnisse zum ersten Halbjahr sowie die noch ausstehenden Klassenarbeiten und Klausuren vor Ort in der Schule auszugeben. Damit dies auch unter den besonderen Bedingungen von Corona ohne zu viele Kontakte funktioniert, wird die Zeugnisausgabe ausnahmsweise an zwei Tagen, und zwar am 28. und am 29. Januar, geschehen. Jede Schülerin bzw. jeder Schüler erhält einen Umschlag mit allen Unterlagen, die lediglich abgeholt werden sollen. Die sonst übliche Ordinariatsstunde oder auch einzelne Gespräche können im Moment leider nicht stattfinden. Wir bedauern dies sehr, sind aber der Ansicht, dass eine persönliche Übergabe einer elektronischen Übersendung oder einer postalischen Zustellung vorzuziehen ist.

Die Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem unten angehängten Plan: Während der festgelegten Zeitfenster werden jeweils nur wenige Schülerinnen und Schüler aus unterschiedlichen Lerngruppen gleichzeitig im Haus sein; überdies ist jede Klasse in zwei, die Oberstufenjahrgänge EF und Q1 sogar in fünf Zeitfenster unterteilt. Die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer sowie die Tutorinnen und Tutoren werden diese Gruppeneinteilungen vornehmen und den Schülerinnen und Schülern in Moodle mitteilen, so dass ihre Kinder leicht erkennen können, ob sie zur ersten oder zur zweiten Gruppe gehören (bzw. auch zur dritten, vierten oder fünften Gruppe in der Oberstufe).

Alle Schülerinnen und Schüler kommen bitten ausschließlich zu den vorgegebenen Zeiten, achten auch im Außenbereich auf die Abstandsregeln und benutzen ausschließlich die angegebenen Eingänge. Jeder betritt einzeln (oder Zweiergruppen?) nach Plan entweder die Mensa bzw. den Oberstufentrakt (Eingang Parkplatz) und verlässt nach der Übergabe unverzüglich durch einen anderen Ausgang das Gebäude. Aufsichten werden auf das Einhalten der bekannten Hygienebedingungen (AHA-Regel) achten.

Ich weiß, dass die einzelnen Zeiten für Sie gerade angesichts des Ferienfahrplans nicht in jedem Fall zu realisieren sein werden. Daher reicht eine formlose Vollmacht aus, damit Ihr Kind auch für Geschwister oder Freunde Zeugnisse entgegennehmen darf. Damit wir die Unterlagen in diesem Fall bereitstellen können, benötigen wir unbedingt bis Mittwoch, 27.01.21, eine Information, wenn es sich um Unterlagen aus einer anderen Klasse handelt.

Aufgrund der auch für uns organisatorisch nicht ganz einfachen Aufgabe mit zahlreichen Aufsichten wird es an diesen beiden Tagen keine Videokonferenzen geben können. Die Lehrerinnen und Lehrer stellen daher Arbeitsaufträge zum selbstständigen Lernen auf Moodle bereit.

Ich möchte mich an dieser Stelle herzlich bei Ihnen für Ihr positives Feedback zum Distanzunterricht und natürlich genauso für kritische Anmerkungen bedanken und freue mich über Ihre Unterstützung und Ihr oft geäußertes Verständnis. Uns allen wünsche ich ein erfolgreiches zweites Schulhalbjahr, das hoffentlich bald wieder in Präsenzform stattfinden kann!

Herzliche Grüße

Achim Diehr

plan 

 

download Elternbrief und wichtige Informationen zur Zeugnisausgabe am 28./29.1.

download Download zum Handlungsschema: Wenn mein Kind erkrankt ist.

 Anleitung zu BigBlueButton im LernCafe

 

 

 

Juna Grossmann bekommt täglich am eigenen Leib zu spüren, dass Antisemitismus in Deutschland wieder zunimmt. Über ihre Erfahrungen sprach die Autorin mit Gelderner und Straelener Schülern. 

Am Dienstag, den 19.11.2019, besuchte Juna Grossmann, Bloggerin und Autorin des Buchs „Schonzeit vorbei: Über das Leben mit dem täglichen Antisemitismus“ auf Einladung der VHS Gelderland das Lise-Meitner-Gymnasium. Im Rahmen der Veranstaltung in der Aula der Schule sprach Frau Grossmann mit den SchülerInnen über die Judenfeindlichkeit, die sie selbst nicht nur in den sozialen Medien, sondern vor allem im persönlichen Kontakt tagtäglich erfährt. Dabei verdeutlichte sie den ZuhörerInnen, dass Antisemitismus keineswegs ein vergangenes Phänomen ist, sondern dass dieser, quer durch alle sozialen Schichten, weiterhin real ist und eine massive Bedrohung für jüdische Deutsche sein kann.

Nach einem einführenden Vortrag beantwortete Frau Grossmann die Fragen der anwesenden SchülerInnen der Oberstufen des Lise-Meitner-Gymnasiums, des Friedrich-Spee-Gymnasiums und des Städtischen Gymnasiums Straelen.

Im Anschluss an diese Veranstaltung nutzten Redakteurinnen der Schülerzeitung des Lise-Meitner-Gymnasiums „MeitneriuM“ und SchülerInnen des Gymnasiums Straelen die Gelegenheit, Frau Grossmann weitergehende Fragen zu stellen. Dabei ging es unter anderem um ihren Blog „irgendwiejuedisch.com“,  mit dem sie sowohl kritische Gedanken zum Umgang mit jüdischen Mitbürgern äußert, als auch versucht, ihren Lesern die Besonderheiten des jüdischen Glaubens nahezubringen.