logo

moodle  logineo  mail  webuntis

    

Sehr geehrte Eltern,
im Zeitraum vom 06.02. bis 08.02.23 können Sie Ihr Kind zu den folgenden Zeiten in unserem Sekretariat anmelden:

Montag und Mittwoch:   8:00 Uhr bis 15:30 Uhr
Dienstag:                           8:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Zur Anmeldung benötigen Sie keinen Termin; wir stehen im genannten Zeitraum gerne für Sie zur Verfügung.
Bei eingeschränkten Schulformempfehlungen bitten wir Sie darum, Ihr Kind mitzubringen, da wir in diesem Fall ein Gespräch mit Ihnen und Ihrem Kind führen werden.

Die für alle Anmeldungen notwendigen Formulare (das Anmeldeformular, die datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung sowie die Datenschutzerklärung für Antolin) können Sie neben weiteren Unterlagen (Anmeldung  zum herkunftssprachlichen Unterricht, Antrag auf Ausstellung eines Schoko-Tickets, Anmeldungen zur Bläserklasse, Anmeldung zur Hausaufgaben- und Nachmittagsbetreuung) hier schon herunterladen und zur Anmeldung bereits ausgefüllt mitbringen, sie stehen Ihnen aber bei der Anmeldung auch in Papierform zur Verfügung.

Zusätzlich bringen Sie bitte die folgenden Unterlagen mit:

1. eine Kopie der Geburtsurkunde Ihres Kindes
2. eine Kopie des Halbjahreszeugnisses der Klasse 4 mit der Schulformempfehlung

3. den Anmeldeschein im Original.

Wir möchten Sie bereits jetzt auf unseren Kennenlerntag für alle neuen Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen informieren, der am 13.06.23 von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr stattfinden wird.
Herzliche Grüße

Achim Diehr

  pdf-Dokument
 Anmeldeformular Klasse 5  pdfformular
Anmeldung Bläserklasse (Teil 1 LMG) pdfformular
Anmeldung Hausaufgabenbetreuung  pdfformular
 Antrag Fahrtkosten   pdfformular
Abobedingungen VRR Schokoticket  pdfformular

Informationen zur Datenverarbeitungen

(Schülerfahrtkosten)

 pdfformular
Datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung pdfformular
Datenschutzinformation zu Antolin pdfformular
Anmeldung zum herkunftssprachlichen Unterricht pdfformular

 

 

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

wir freuen uns, dass die Zahl der gemeldeten Corona-Erkrankungen nach den Weihnachtsferien sehr niedrig ist; zurzeit ist niemand an unserer Schule gemeldet, der an Corona erkrankt wäre.
Da dies aktuell einem allgemeinen Trend zu entsprechen scheint, hat sich die Landesregierung dazu entschieden, zum 31.01.23 die Corona-Maßnahmen in Schulen weitestgehend zu beenden. In Kurzform bedeutet dies:
1. Die fünftägige Isolationspflicht bei Corona-Erkrankungen entfällt; stattdessen wird dringend empfohlen, für fünf Tage nach einem positiven Test außerhalb der eigenen Wohnung mindestens eine OP-Maske zu tragen. Außerdem: Wer krank ist und Symptome zeigt, sollte – wie bisher auch – zu Hause bleiben.
2. Die Ausgabe unserer verbleibenden Tests wird nur auf Nachfrage und anlassbezogen erfolgen.
3. In der Schule können Masken auf freiwilliger Basis selbstverständlich weiterhin getragen werden.
4. Die bekannten Hygieneregeln (Husten- und Niesetikette, regelmäßiges Händewaschen und -desinfektion, regelmäßiges Lüften) gelten fort.

Weitere Hinweise entnehmen Sie und ihr bitte den angefügten Schreiben unserer Ministerin.

Herzliche Grüße
Achim Diehr

Brief der Ministerin an Volljährige Schüler und Schülerinnen

Brief der Ministerin an Eltern und Erziehungsberechtigte

 

willkommen

Präsentation: Tag der offenen Tür / Informationen für Eltern für das Schuljahr 2023/24

Fotos vom Tag der offenen Tür

 

 

 

 

 

NL 1

Seit Beginn der Corona-Epidemie im Jahre 2020 hat es am Lise-Meitner-Gymnasium keine Schüleraustausche mehr gegeben. Jetzt kann man sie wieder durchführen.
Davon war auch der Niederländisch-Kurs der ehemaligen 9. Klasse betroffen. Doch die Schüler wollten sich diese einzigartige interkulturelle Erfahrung nicht nehmen lassen. So wurde der Austausch im Oktober 2022 nachgeholt. Von Lehrerseite haben Frau Sturm, Herr Helpenstein und Herr Lipke mitgemacht.
NL 2Jeder der deutschen Teilnehmerinnen und Teilnehmer bekam eine niederländische Partnerin oder Partner von unserer neuen Austauschpartnerschule , dem Cambium College in Zaltbommel. Die Stadt Zaltbommel liegt in der niederländischen Provinz Gelderland sowie Geldern im deutschen Gelderland liegt. Beide Städte; darin liegt die historische Verbundenheit; waren Teil des ehemaligen Herzogtums Geldern.
Die Austauschtage begannen bei uns am Lise-Meitner-Gymnasium in Geldern. Durch den Austausch von digitalen Präsentationen kannten wir unsere Partner schon. Trotzdem ist es dann hochspannend, wenn der niederländische Bus ankommt und die Partnerinnen und Partner ,lebendigen Leibes‘ aussteigen. Das anfängliche Fremdeln wurde aber durch Kennenlernspiele und Icebreaker schnell überwunden. Am Nachmittag zeigten die LMG-Schüler ihren Partnern die Schule und am Abend gingen die Schüler schon zusammen zum Bowling.
Am nächsten Tag wurde in der Mensa mit dem Projekt begonnen. Es ging um Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen Deutschland und den Niederlanden. Die Frage war: Kann ich erkennen, ob ein Photo in Deutschland oder in den Niederlanden gemacht wurde (ja) und warum kann man es oft erkennen. Zur Unterstützung des Projekts organisierten unsere Schüler für die Gäste einen Stadtbummel durch Geldern; in den Niederlanden bekamen sie dann von den Cambium-Schülern Zaltbommel gezeigt.
Kulinarisch wurde der Austausch von der Ökoteria und Herrn Kanders unterstützt; in Zaltbommel gab es einen Ausflug in die typisch niederländische Snack-Kultur ( Frikandellen, Kaassouffles, Bami, Nasi, Sate etc.)
Am letzten Austauschtag wurde das Projekt abgeschlossen und präsentiert. Aufgelockert wurde dieser Tag durch musikalische Einlagen (z.B. Andre Hazes oder , Jetzt kommt ein Kreisverkehr…)
Zum Abschluss des Austausches stand schon fest: Im nächsten Jahr soll es sicherlich eine Neuauflage geben- zumindest, wenn Corona es zulässt.

 

download Download zum Handlungsschema: Wenn mein Kind erkrankt ist.

 Anleitung zu BigBlueButton im LernCafe